Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
10.05.2011 / Ausland / Seite 7

Armut und Protest

Unruhen und bewaffnete Auseinandersetzungen in Syrien dauern an. Tote, Verletzte und Verhaftete

Karin Leukefeld, Damaskus
Bewaffnete Auseinandersetzungen in weiten Teilen Syriens haben auch am Montag die Bevölkerung in Atem gehalten. Militäroperationen wurden aus der Hafen- und Industriestadt Banias gemeldet, die Küstenstraße nach Lattakia war in weiten Abschnitten am Wochenende gesperrt, berichteten Einwohner der Stadt. Auch aus der Umgebung von Deraa im Süden, aus Homs und anderen kleineren Orten in Zentralsyrien werden von ausländischen Webseiten und offiziellen Quellen Militäroperationen gemeldet. Während von im Ausland stationierten Web- und Facebookseiten von mehreren Toten bei Angriffen gegen Regierungsgegner berichtet wird, heißt es auf der Webseite der offiziellen Nachrichtenagentur SANA, daß Armee und Sicherheitskräfte gegen »Mitglieder bewaffneter terroristischer Banden« vorgingen, die »die Sicherheit der Bevölkerung zerstört« hätten und diese »terrorisierten«. Einige der »Terroristen« seien getötet und verletzt worden, so SANA, Dutzende habe man festgenommen, Waf...

Artikel-Länge: 4383 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €