Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
06.05.2011 / Inland / Seite 2

»Die Polizisten haben etwas zu verbergen«

Prozeß um Tod von Oury Jalloh geht weiter – Beweisaufnahme am Tatort und Proteste vor Polizeirevier. Gespräch mit Komi Edzro

Gitta Düperthal
Der Togolese Komi Edzro ist Aktivist der »Initiative im Gedenken an Oury Jalloh«

Die Initiative im Gedenken an den Sierraleoner Oury Jalloh hat am gestrigen Donnerstag erneut eine Mahnwache vor dem Polizeirevier in Dessau abgehalten. Sie protestiert seit Jahren, weil sich der Prozeß gegen einen Beamten des Reviers, der Oury Jallohs Feuertod am 7. Januar 2005 möglicherweise zu verantworten hat, ohne nennenswerte Resultate dahin­schleppt. Was ist dieses Mal der konkrete Anlaß?

Richter des Landgerichts Magdeburg haben gestern das Polizeirevier besichtigt, in dem Oury Jalloh ums Leben kam. Einige Journalisten hatten die Möglichkeit, das Gericht zu begleiten – bis auf einen Delegierten, den Polizisten im Hof des Reviers respektlos herumschubsten, durften wir aber nicht mit hinein. Afrikanische und deutsche Aktivisten haben deshalb unter dem Motto »Brecht das Schweigen« vor dem Polizeirevier eine Mahnwache abgehalten. Wir hatten Transparente dabei, auf de...

Artikel-Länge: 4591 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €