Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.04.2011 / Ausland / Seite 2

»Das ist ein historisches Urteil«

Italien: Hohe Haftstrafen für Manager von ThyssenKrupp wegen »willentlicher Tötung«. Ein Gespräch mit Sergio Bonetto

Raoul Rigault
Sergio Bonetto ist Rechtsanwalt und vertrat Arbeiter als Nebenkläger im Turiner Prozeß gegen italienische Thyssen-Krupp-Manager

Am 16.April wurde der Italien-Chef der Stahlsparte des Thyssen­Krupp-Konzerns, Harald Espenhahn, im Prozeß um die Brandkatastrophe im Turiner Werk Anfang Dezember 2007 wegen »willentlicher Tötung mit eventuellem Vorsatz« erstinstanzlich zu sechzehneinhalb Jahren Haft verurteilt. Fünf weitere Manager erhielten Haftstrafen von zehneinhalb bis 13 Jahren. Viele Beobachter sprechen von einem bahnbrechenden und historischen Urteil. Teilen Sie diese Einschätzung?

Ja. Erstens wegen der Anerkennung des möglichen Vorsatzes bei tödlichen Arbeitsunfällen. Im allgemeinen wird in diesen Fällen immer von fahrlässiger Tötung ausgegangen. ThyssenKrupp hatte im vorliegenden Fall entschieden – nachdem sie in Rechnung gestellt hatten, daß das passieren könnte, was dann geschehen ist –, das Risiko einzugehen und die Arbeiter produzieren...

Artikel-Länge: 4670 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.