Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.04.2011 / Ansichten / Seite 8

Orwell läßt grüßen

Proteste in Syrien

Karin Leukefeld
Natürlich haben die Syrer Grund, unzufrieden zu sein. Hohe Arbeitslosigkeit, steigende Lebenshaltungskosten, marode Schulen und Krankenhäuser machen das Leben schwer. Eine verheerende Trockenheit hat Hunderttausende in die Städte getrieben, die mit der Versorgung überfordert sind. Willkürliche Verhaftungen, Korruption und der seit 1963 herrschende Ausnahmezustand haben politische Rechte, Meinungs- und Versammlungsfreiheit blockiert. Das alles wollte der syrische Präsident Assad bei seinem Amtsantritt vor elf Jahren ändern. Er hob das Verbot moderner Kommunikationstechnologien auf. Internet, Mobiltelefone und Satellitenschüsseln brachten die Welt in das abgeschottete Land. Er versprach den als staatenlos geltenden Kurden Pässe, ermunterte die Bevölkerung, über politische Reformen zu debattieren, kündigte neue Beziehungen zu den Nachbarstaaten an, versprach Reformen im Bildungs- und Gesundheitssystem und wirtschaftliche Veränd...

Artikel-Länge: 2906 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €