Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.04.2011 / Feuilleton / Seite 12

»Sternchen sind Schwachsinn«

Die Krise des Programmkinos überleben: Das Berliner »Eiszeit« wird ­dreißig. Ein Gespräch mit Suzan Beermann

Christof Meueler und Alexander Reich
Suzan Beermann ist die Betreiberin des »Eiszeit«-Kinos in Berlin-Kreuzberg. Sie ist 55 Jahre alt, und das Kino wird jetzt 30 Jahre.

Das »Eiszeit«-Kino feiert ab Karfreitag 30jährigen Geburtstag. Sind Sie schon aufgeregt?

Ich bin erst aufgeregt, wenn die Leute kommen. Dann freue ich mich.

Von den Gründern ist niemand mehr dabei?

Nein. Das Kino haben Jürgen Brüning und Heinz Hermann gegründet. Brüning macht jetzt in Berlin das »Pornfilm-Festival« und Hermann das »Interfilm Festival«. Als ich 1990 dazukam, waren die schon weg.

Wie sind Sie da hinein geraten: Als Frau an der Kasse, die dann das Kino kauft?

Vom Tellerwäscher zum Millionär, haha. Das Vorführen habe ich im »Sputnik«-Kino gelernt. Dann habe ich in verschiedenen Kinos gejobbt und bin im »Eiszeit« hängengeblieben.

Und das führen Sie jetzt ganz allein?

Fast. Ich habe noch einen Festangestellten und drei Aushilfen. Die bezahle ich eher als mich selbst. Zeitweise mußte ich sogar putzen gehen.

Warum he...



Artikel-Länge: 9409 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €