Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
16.04.2011 / Inland / Seite 5

Twitter und Transparenz – aber kein Programm

Berlin: Piratenpartei will in das Abgeordnetenhaus einziehen. Was sie da will, ist schwer verständlich

Rainer Balcerowiak
Es ist etwas ruhiger geworden um die »Piraten«. Noch vor wenigen Jahren wurde den organisierten Computerfreaks – meistens als »Nerds« bezeichnet – zugetraut, daß Parteienspektrum besonders in den Großstädten gewaltig aufmischen zu können. Doch bislang ist die Organisation bei ihren Kandidaturen nicht über Achtungserfolge hinausgekommen.

In Berlin soll jetzt bei den Abgeordnetenhauswahlen im September die Fünf-Prozent-Hürde genommen oder wenigstens der Einzug in einige Bezirksverordnetenversammlungen geschafft werden. Bei den vergangenen Bundestagswahlen erhielt die Piratenpartei in der Hauptstadt immerhin 3,4 Prozent der Zweitstimmen.

Spitzenkandidat ist Andreas Baum. Am Freitag sollte der IT-Techniker bei einem Pressefrühstück im Büro des Landesverbandes vorgestellt werden. Doch außer dem jW-Redakteur schien keinem Journalisten die politische Relevanz dieses Termins einzuleuchten– was sich im nachhinein als richtige Einschätzung erwie...



Artikel-Länge: 3702 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.