Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
13.04.2011 / Inland / Seite 2

Großrazzia gegen Antifaschisten

Polizei und Justiz werfen Nazigegnern »Bildung einer kriminellen Vereinigung« vor

Markus Bernhardt
Die sächsische Staatsanwaltschaft holt zum großen Schlag gegen Antifaschisten aus. Am Dienstag vormittag durchsuchte die Polizei wegen des Verdachtes der Bildung einer »kriminellen Vereinigung« insgesamt 20 Wohnungen und Räumlichkeiten in Sachsen und Brandenburg. Konkret betroffen waren unter anderem Objekte in Leipzig, Dresden, Grimma sowie Finsterwalde und Senftenberg.

Offenbar ermittelt die Polizei seit geraumer Zeit gegen 16 Männer und eine Frau, im Alter zwischen 20 und 33 Jahren, denen vorgeworfen wird, an gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Neofaschisten beteiligt gewesen zu sein. Auf Beschluß des Amtsgerichtes Dresden waren die Beamten am Dienstag ausgerückt, um Beweisgegenstände für eine Beteiligung der beschuldigten Nazigegner an...

Artikel-Länge: 2349 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €