jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.04.2011 / Ansichten / Seite 8

Nur eine Fußnote

Guido Westerwelle muß gehen

Rainer Balcerowiak
Guido Westerwelle hat wohl keine Chance mehr, dereinst als bedeutende Person der Zeitgeschichte in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett zu landen. Auch in Geschichtsbüchern und Chroniken dürfte es wohl nur für ein paar Fußnoten reichen. Erinnern werden sich einige vielleicht an ein paar schrille Episoden, wie die Wahlkampftour im »Guidomobil«, der Auftritt im Big-Brother-Container oder die Rolle als Kanzlerkandidat einer Spaßpartei in 18-Prozent-Schuhen.

Er war der richtige Vorsitzende seiner Partei zur richtigen Zeit. Denn ein Politiker mit tief verwurzelten Überzeugungen oder strategischen Vorhaben war er nicht. Dafür eignete er sich hervorragend als Bannerträger und Projektionsfläche für die asozialen Gierschlünde im Land. Wie ein Marktschreier versprachen er und seine Gefolgsleute Steuersenkungen, Steuersenkungen und nochmal Steuersenkungen. Das hat gereicht, um die weitgehend abgewirtschaftete Partei als Juniorpartner in die Bundesregierung zu hieve...

Artikel-Länge: 3191 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €