5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
05.04.2011 / Ausland / Seite 7

Amtsmüder Zapatero

Spaniens Premier kündigt Rückzug an. Nachfolge noch unklar

Ingo Niebel
Auch Spaniens Regierungschef José Luis Rodríguez Zapatero hat verstanden: Am Samstag informierte er den Vorstand seiner Sozialistischen Spanischen Arbeiterpartei (PSOE) darüber, daß er 2012 nicht mehr als Spitzenkandidat zur Verfügung stehe. Einen Nachfolger hat er nicht genannt, und aus guten Gründen will er sich nicht an der Personaldiskussion beteiligen.

»Zwei Legislaturperioden. Acht Jahre. Nicht mehr.« Mit diesen Worten begründete Zapatero seinen geordneten Rückzug aus der Regierungspolitik. Das sei seine Überzeugung gewesen, als er im März 2004 überraschend in das Amt des Premiers gewählt wurde. Über den Spitzenkandidaten, der die Partei 2012 in den Wahlkampf führen wird, hat sich Zapatero nicht geäußert. Statt dessen schlägt er eine Mitgliederbefragung vor, die aber erst nach den Kommunal- und Regionalwahlen am 22. Mai stattfinden soll.

Zapateros Zurückhaltung hat einen Grund: 2010 brachte er den Madrider Landesverband gegen sich auf, als er vers...



Artikel-Länge: 3492 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €