24.03.2011 / Feuilleton / Seite 12

Von den Religionen lernen

Die zehn Gebote im Schnelldurchlauf: Das waren die Mainzer Tage der Fernsehkritik

Gitta Düperthal
Mag auch alle Welt Libyen und Fukushima diskutieren, bei den »Mainzer Tagen der Fernsehkritik« des ZDF, die am Montag und Dienstag stattfanden, regierte das Primat der Kirche. Das Grundsatzreferat hielt keine Medienexpertin, sondern die Exbischöfin Margot Käßmann und zwar über »unübersichtliche Zeiten, Sinnanbieter«, für die sie – wer wollte es ihr verdenken – »ein Angebot von Verläßlichkeit in christlicher Tradition« einforderte.

Vorbei vergangene Tage der Fernsehkritik, als beispielsweise Auslandskorrespondenten verschiedener Sender kritisierten, wie der ferne Krisenherd in heimischen Redaktionsstuben entsprechend der dort vorherrschenden politischen Meinung zensiert und nach Gusto der Fernsehoberen bis zur Unkenntlichkeit zurechtgeschnipselt wurde. Oder als die Nachrichtensprecherin Marietta Slomka sich den Begründer der Hartz-Gesetze, Peter Hartz, vornahm, der sofort wußte, was die Stunde geschlagen hatte – und dem letztlich nichts ...

Artikel-Länge: 4135 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe