24.03.2011 / Sport / Seite 16

Der Blondeste seit Schnellinger

Ein 19jähriger vom AC Mailand will nicht Kasachstan auflaufen. Ihm bleiben Rußland und Deutschland

Tom Mustroph
Selbstbewußtsein hat er. »Ich will, daß die Kinder irgendwann zu ihren Eltern gehen und das Trikot mit der Nummer 52 geschenkt haben wollen«, sagt Alexander Merkel einem deutschen TV-Journalisten. Vor wenigen Monaten erst wurde ihm beim AC Mailand eine Arbeitskleidung mit eben dieser Rückennummer ausgehändigt. Und jetzt peilt er nicht nur an, auf dem Rasen für einen wie Robinho eingewechselt zu werden, sondern den auch gleich noch an der Merchandisingfront zu übertrumpfen.

Einen Typen wie ihn hätten die Männer, die bei Vereinen wie Schachtjor Karaganda oder Wostok Öskemen ihr Geld verdienen, sicherlich gern dabei, wenn sie am Samstag als kasachisches Nationalteam in Kaiserslautern gegen die DFB-Auswahl antreten.

Von der Geburtsurkunde her ist der 19jährige Spielmacher tatsächlich einer der ihren. Merkel ist nicht mit der Kanzlerin verwandt und stammt noch weiter aus dem Osten als diese: aus Perwomaiskij, einem in alter Sitte dem Arbeiterkampftag 1. Mai ...



Artikel-Länge: 4028 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe