Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.03.2011 / Inland / Seite 2

»Militär hat an Schulen nichts zu suchen«

Projekttag gegen Bundeswehr: Berliner Schüler und Lehrer protestierten gegen Vorträge von Offizieren im Unterricht. Gespräch mit Heike Papke und Reinhard Wagner

Frank Brendle
Heike Papke und Reinhard Wagner sind Lehrer in Berlin. Am gestrigen Montag haben sie im Rahmen eines antimilitaristischen Projekttages vor einer Schule demonstriert.

Sie haben gestern früh vor einem Oberstufenzentrum in Berlin-Wittenau, der Ernst-Litfaß-Schule, gegen die Bundeswehr protestiert. Gab es dafür einen konkreten Anlaß?

Papke: Der Schulleiter dieses Oberstufenzentrums hatte schon mehrfach Bundeswehroffiziere eingeladen. Er möchte im Rahmen des Sozialkundeunterrichts den Jugendlichen die Bundeswehr durch Vorträge von Jugendoffizieren näherbringen. Wir finden aber, daß Militär an Schulen nichts zu suchen hat. Deshalb haben wir Flugblätter der Deutschen Friedensgesellschaft –Vereinigte Kriegsdienstgegner (DFG-VK) verteilt, die Jugendliche davor warnt, sich beim Militär zu verpflichten.

Wie haben Sie die Schüler zu dieser Aktion mobilisiert?

Wir haben die Flugblattaktion im Rahmen eines Projekttages »Schule ohne Militär« organisiert. Beteiligt...

Artikel-Länge: 4390 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €