jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
15.03.2011 / Ausland / Seite 7

Keine Rückkehr zur Kernenergie

Italiens Opposition fordert den Verzicht auf den Neubau von Atomkraftwerken

Micaela Taroni, Rom
Nach den Katastrophen in japanischen Atomkraftwerken infolge des schweren Erdbebens hat sich in Italien der Protest gegen die von der Rechtsregierung des Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi geplante Rückkehr zur Atomenergie verschärft. Oppositionsparteien und Umweltbewegungen forderten den vollständigen Verzicht, bis 2020 vier Atomkraftwerke in Italien zu bauen. Berlusconis Kabinett hatte 2009 ein Gesetz verabschiedet, mit dem nach 23 Jahren die Rückkehr zur Atomenergie besiegelt wurde. Gegen das Gesetz haben die Oppositionsparteien in den vergangenen Monaten über eine halbe Million Unterschriften für ein Referendum gesammelt, das voraussichtlich im Juni stattfinden soll.

»Mit dem Atomunfall im japanischen Kernkraftwerk Fukushima ist die Legende von der sicheren Atomenergie für niemand mehr glaubwürdig«, erklärte der Vorsitzende der Linkspartei SEL, Niki Vendola. Eine ähnliche Position vertritt die Oppositionspartei »Italien der Werte« (IDV). Die Atome...

Artikel-Länge: 3137 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €