Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
10.03.2011 / Ausland / Seite 6

Auftakt zur Hexenjagd

USA: Hearing über »Radikalisierung in der amerikanischen Muslim-Gemeinschaft«

Knut Mellenthin
Am heutigen Donnerstag findet im Ausschuß des US-Abgeordnetenhauses für innere Sicherheit (Home Security) ein Hearing über »das Ausmaß der Radikalisierung in der amerikanischen Muslim-Gemeinschaft« statt. Es soll der Auftakt für eine Reihe weiterer Anhörungen rund um dasselbe Thema sein. Nicht nur unter den Muslimen werden Erinnerungen an Joseph McCarthys »Komitee gegen unamerikanische Aktivitäten« wach, das in den 1950er Jahren eine wilde antikommunistische Hexenjagd betrieb.

Initiator der heutigen Propagandaveranstaltung ist der republikanische Ausschußvorsitzende Peter King. Wie viele Hearings er noch folgen lassen will, läßt der irischstämmige Politiker, der in früheren Jahren die Terroraktionen der IRA rechtfertigte, vorerst offen. Als nächste Themen hat er aber bereits »die Radikalisierung in den Gefängnissen« und »den Zufluß ausländischer Gelder in amerikanische Moscheen« angekündigt. Gegen seine Kritiker, die ihm vorwerfen, gezielt eine bestimmte...

Artikel-Länge: 3524 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.