Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
05.03.2011 / Thema / Seite 10

Der Polizeipräsident

Vor dreißig Jahren gab es die bis dahin größte Massenverhaftung in der Geschichte der Bundesrepublik. Kurz danach sprach ich mit dem Exekutor

Otto Köhler
Mit durchaus nicht ohnmächtiger Wut hatte sich Franz Josef Strauß im Oktober 1980 auf seine bayerischen Stammlande zurückgezogen. Sein Versuch, Kanzler zu werden, war gescheitert. Der bayerische Ministerpräsident hatte alles in die Schlacht geworfen. Eine Woche vor der Wahl wurden beim Oktoberfestattentat dreizehn Menschen gemordet, über 200 zum Teil schwer verletzt. »Herr Baum hat schwere Schuld auf sich geladen«, tobte Strauß und meinte damit den – bis heute liberal gebliebenen – Bundesinnenminister von der FDP. Der habe die Sicherheitsdienste verunsichert und demoralisiert und die Terroristen verharmlost. Baum hatte zu Jahresbeginn die Wehrsportgruppe Hoffmann verboten, die Strauß stets als harmlose Naturschützer laufen ließ. Ihr gehörte der – wie einst Marinus van der Lubbe – als Einzeltäter dargestellte Gundolf Köhler an. Die übrigen Mitglieder der Terroristenbande wurden gleich nach dem Attentat an der Grenze nach Österreich ...

Artikel-Länge: 25016 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €