Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
17.02.2011 / Inland / Seite 4

Prozeß gegen Buchhändler

In Berlin beginnen Verfahren wegen Verkaufs der Zeitschrift interim

Florian Möllendorf
Am Freitag beginnt in Berlin vor dem Amtsgericht Tiergarten ein Prozeß gegen den Geschäftsführer des Kreuzberger Buchladens »oh21«. Die Vorwürfe: »Anleiten zu Straftaten« (Paragraph 130a StGB) und »Verstoß gegen das Waffengesetz« (Paragraph 40 WaffenG). Aus diesem Anlaß hat die Initiative »unzensiert.lesen«, die seit August 2010 Solidaritätsarbeit für linke Buchläden und Zentren organisiert, die von Polizeirazzien betroffen waren, in Berlin zu einem Pressegespräch eingeladen. Neben Sandra Buchholz, der Sprecherin der Initiative, nahmen der Schriftsteller Dietmar Dath, Torsten Gel von Wikispeak und der Rechtsanwalt Sven Lindemann teil.

Im vergangenen Jahr kam es in Berlin zu zahlreichen polizeilichen Durchsuchungen in den Läden »Schwarze Risse«, »oh21«, »M99« und »Red Stuff«. In München war das linke Café Marat mehrfach Ziel von Razzien. In den meisten Fällen war das Landeskriminalamt auf der Suche nach Ausgaben der Zeitschrift interim. Begründet wurden d...

Artikel-Länge: 3235 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €