Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
15.02.2011 / Inland / Seite 5

Pfiffe für Röttgen

Umweltminister will mit Wendländern reden. AKW-Gegner sehen keine Grundlage für Gespräche. Proteste und Schuhwurf im Kreistag

Max Eckart
Mit einem »Dialog-Angebot« zu Gorleben kam Bundesumweltminister Norbert Röttgen am Montag ins Wendland. In einer turbulenten Kreistagssitzung lehnten allerdings fast alle Parteien seine Offerte ab.

Bereits am Sonntag hatte ein Greenpeace-Schiff im Hafen von Hitzacker festgemacht. Zwischen zwei Masten spannten Umweltschützer ein Transparent auf: »Atomminister Röttgen, raus aus Gorleben!« Gestern machten sich dann rund hundert Bauern mit ihren Traktoren und 500 weitere Demonstranten auf den Weg in das Elbestädtchen.

Unter gellenden Pfiffen und lauten Buhrufen betritt Röttgen um kurz nach zehn Uhr den voll besetzten Sitzungssaal. Der Minister begrüßt jeden Kreistagsabgeordneten mit Handschlag. Plötzlich fliegt ein klobiger Schuh auf das Podium. Niemand wird getroffen.

»Ich kann mir den Dialog nur vorstellen, wenn Sie nachweisen, daß die Standortbenennung 1977 nach allen fachlichen und sachlichen Kriterien die richtige Entscheidung war«, sagt der parteilos...





Artikel-Länge: 3981 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €