jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
15.02.2011 / Ausland / Seite 6

Das Dilemma der Linken

Kongreß der französischen Neuen Antikapitalistischen Partei: Wahlbündnis unwahrscheinlich

Carsten Albrecht und Christian Giacomuzzi, Paris
Die Einheit der französischen Linken ist ein schwieriges Projekt. Das verdeutlichte am Wochenende der Parteitag der Neuen Antikapitalistischen Partei (NPA) von Olivier Besançenot. Im Pariser Vorort Montreuil sollte hinter verschlossenen Türen die Haltung zum Linksbündnis »Front de gauche« (FG, Linksfront) aus Kommunisten (PCF) und Linkspartei (PG) mit Blick auf die Präsidenten- und Parlamentswahlen im nächsten Jahr festgelegt werden. Doch blieb ein klarer Beschluß aus. »Es war ein ziemlich komplizierter und schwieriger Kongreß«, wertete Myriam Martin, die künftig neben Besançenot zur Sprecherin der NPA werden soll, bei einer Pressekonferenz im Anschluß

41,8 Prozent der Delegierten votierten für den Antrag der Parteiführung, einen zwar »antikapitalistischen Block« anzustreben, ohne der FG beizutreten. Die beiden Flügel der »Unitaires« und »Identitaires« – der eine für eine engere Kooperation mit der Linksfront, der andere für eine striktere Abgrenzu...

Artikel-Länge: 4143 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €