Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
11.02.2011 / Feminismus / Seite 15

Hartes Urteil gegen mutige Journalistin

Vorwurf Spionage: Anat Kam sorgte für Enthüllung gezielter Morde des israelischen Militärs an Palästinensern

In deutschen Printme­dien tauchte die Nachricht nur als Kurzmeldung auf: Am Sonntag ist eine junge israelische Journalistin wegen Spionage schuldig gesprochen worden. Die 24jährige Anat Kam hat offenbar im Rahmen eines »Deals« zugegeben, während ihres Militärdienstes vor fünf Jahren Hunderte geheime Dokumente kopiert und später an die Zeitung Haaretz weitergegeben zu haben. In einem ersten Verfahren hatte sie die Vorwürfe noch bestritten. Im Gegenzug beantragte die Staatsanwaltschaft neun Jahre Haft – möglich wären bis zu 15 gewesen. Anfangs hatte der Vorwurf gar auf »Gefährdung der nationalen Sicherheit« gelautet, wofür eine lebenslange Gefängnisstrafe gedroht hätte.

Das von Kam gelieferte Material war von Haaretz-Reporter Uri Blau im November 2008 für seinen Bericht »Lizenz zum Töten« ver...

Artikel-Länge: 2515 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €