Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.02.2011 / Ansichten / Seite 8

Potential nicht genutzt

Tarifabschluß bei Volkswagen

Daniel Behruzi
Die rund 100000 Beschäftigten der Volkswagen AG erhalten ab Mai dieses Jahres 3,2 Prozent mehr Geld. Dieses Ergebnis der in der Nacht zum Dienstag abgeschlossenen Haustarifverhandlungen erscheint auf den ersten Blick vergleichsweise positiv. Zieht man jedoch die – für die IG Metall außerordentlich günstigen – Rahmenbedingungen in Betracht, fällt die Bilanz kritischer aus.



Volkswagen ist der Gewinner der Krise. Zwar ist der tiefe Absatz­einbruch im Frühjahr 2009 auch an dem Wolfsburger Autobauer nicht spurlos vorbeigegangen. Im Vergleich zur Konkurrenz erholte sich der Konzern aber sehr schnell, unter anderem aufgrund der Abwrackprämie, die vor allem den Fahrzeugverkauf im von VW dominierten Massensegment ankurbelte. Während Branchenprimus Toyota – den VW-Chef Martin Winterkorn bis 2018 von der Weltspitze verdrängen will – mit Rückrufaktionen weitere Negativschlagzeilen produziert, drängt VW scheinbar unaufhaltsam nach vorn. Alle...



Artikel-Länge: 3084 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €