Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.02.2011 / Inland / Seite 8

»Die Einigung ist nicht gut, aber akzeptabel«

VW macht Rekordumsätze – dennoch gibt sich die IG Metall mit 3,2 Prozent Lohnerhöhung zufrieden. Ein Gespräch mit Uwe Fritsch

Mirko Knoche
Uwe Fritsch ist Betriebsratsvorsitzender von VW Braunschweig und Mitglied der IG-Metall-Verhandlungskommission

Die IG Metall hat mit dem Volkswagenkonzern eine für 16 Monate gültige Lohnerhöhung ab 1. Mai um 3,2 Prozent vereinbart. Die Forderung lag mit sechs Prozent aber fast doppelt so hoch. Warum haben Sie nicht mehr erreichen können?

Die Erwartungen waren an den sechs Volkswagenstandorten sehr unterschiedlich. Schon als die Forderung aufgestellt wurde, hatten die Braunschweiger Kollegen mehr verlangt als andere, nämlich rund acht Prozent. Als sich dann alle Werke verständigen mußten, haben wir uns in der IG Metall auf eine gemeinsame Forderung von sechs Prozent geeinigt.



Das Unternehmen verlangte von der Gewerkschaft gleiche Bedingungen wie bei den Konkurrenten Daimler, BMW, Opel und Ford. Der dort gültige Flächentarifvertrag sieht in diesem Jahr eine 2,7prozentige Lohnsteigerung vor. Letztes Jahr gab es nur Einmalzahlungen. Wir dagegen konnten die...




Artikel-Länge: 4277 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €