Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.02.2011 / Ausland / Seite 7

Afrika zuerst

Probleme des Kontinents im Zentrum der ersten Tage des Weltsozialforums. Evo Morales: Kapitalistisches System verantwortlich für ökologische und soziale Krise

Die Debatte um Afrika und die Lage des Kontinents prägte den zweiten Tag des zehnten Weltsozialforums. Bereits auf der sonntäglichen Eröffnungsdemonstration durch die senegalesische Hauptstadt Dakar waren vielfach Forderungen von afrikanischen Teilnehmern zu lesen. So protestierte eine Delegation aus der von Marokko besetzten Westsahara gegen die anhaltende Unterdrückung und für das Selbstbestimmungsrecht des saharauischen Volks.

»Die Transparente, Sprechchöre und Gesänge der Demonstration haben vor allem die Probleme und sozialen Kämpfe des afrikanischen Kontinents verdeutlicht«, berichtete Hugo Braun, derzeit für das globalisierungskritische Netzwerk Attac Deutschland in Dakar. Unter anderem seien die Vertreter nordafrikanischer Aufstandsbewegungen begeistert gefeiert worden, andererseits waren »auch Rufe nach dem Rücktritt« des senegalesischen Präsidenten Abdou Laye Wade zu hören.

Massive Kritik wurde an den europäischen Regierungen sowie der Europäi...



Artikel-Länge: 3049 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €