Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.02.2011 / Ausland / Seite 7

Waffenruhe vereinbart

Tote bei Feuergefechten zwischen Kambodscha und Thailand

Nach schweren Grenzgefechten ihrer Armeen mit mindestens fünf Todesopfern haben sich Thailand und Kambodscha auf eine Waffenruhe geeinigt. Beide Seiten arbeiteten an einer Normalisierung der Lage, erklärte der thailändische Regierungschef Abhisit Vejjajiva am Sonntag. Allerdings gaben sie sich gegenseitig die Schuld für den Ausbruch der Kämpfe nahe des Tempels Preah Vihear, den beide Länder für sich beanspruchen.

»Die Armeen und die Außenministerien beider Länder arbeiten daran, die Situation zu normalisieren«, erklärte Abhisit einen Tag nach der Vereinbarung einer Waffenruhe zwischen Bangkok und Phnom Penh. Zugleich hob er hervor, die Feuergefechte an dem umstrittenen Teilstück der Grenze machten deutlich, »daß wir es nie versäumen, unsere Souveränität zu schützen«.

Abhisit wird seit Tagen von den sogenannten Gelbhemden für seinen Umgang mit dem Grenzstreit kritisiert. Rund 5000 Mitglieder der königstreuen Bewegung protestierten am Samstag vor dem Regi...



Artikel-Länge: 3389 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €