jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
19.01.2011 / Titel / Seite 1

Neue Regierung wankt

Karin Leukefeld
Unvermindert und trotz massiver Angriffe durch Sicherheitskräfte auf Demonstrationen gingen die Massenproteste am Dienstag in Tunesien weiter. Im Laufe des Tages geriet dann auch die 24 Stunden zuvor rasch installierte »Regierung der nationalen Einheit« ins Wanken. Bei jW-Redaktionsschluß war nicht klar, ob sich das neue Kabinett, in dem auch Parteigänger des geflohenen Präsidenten Zine El Abidine Ben Ali vertreten sind, am Ende des Tages noch im Amt befinden würde.

Vier Minister traten bis Dienstag nachmittag zurück. Verkehrsminister Anouar Ben Gueddour, Arbeitsminister Houssine Dimassi und Abdeljelil Bedoui, Minister ohne Geschäftsbereich gehören dem tunesischen Gewerkschaftsverband UGTT an. Sie folgten der Aufforderung der UGTT-Führung, die am Dienstag zu einem Generalstreik aufgerufen hatte. Auch die bisherigen Parlamentsabgeordneten der UGTT gaben ihre Posten auf. Ebenfalls zurückgetreten ist Gesundheitsminister Mustapha Ben Jaafar vom Demokratische...

Artikel-Länge: 3298 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €