jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
19.01.2011 / Ratgeber / Seite 14

Abzocke nach Info am Geldautomaten

Seit Sonnabend muß an sämtlichen Geldautomaten vor dem eigentlichen Abheben per EC-Karte zu erkennen sein, was das »Ziehen« von Barem für Kunden einer andern Bank kostet. Eine gesetzlich festgelegte Höchstgrenze aber existiert noch immer nicht. Die Verhandlungen des Zentralen Kreditausschusses zur Einigung auf eine maximale Gebühr dafür waren Ende August 2010 gescheitert. Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken wird die Höhe ihrer Gebühren für Fremdkunden insbesondere von der Konkurrenz vorgeworfen. Allerdings unterhalten die genannten Institute auch die meisten Geldautomaten und kritisieren insbesondere, daß sogenannte Direktbanken, die nur per Internet zu erreichen sind, davon profitieren. Dennoch, die tatsächlich für die einzelne Transaktion anfallenden Kosten zum Beispiel liegen deutlich unter einem Euro. Auch die von den Privatbanken gemeinsam beschlossene Gebühr von 1,95 Euro ist also deutlich höher.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen ...

Artikel-Länge: 3272 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €