Gegründet 1947 Montag, 24. Februar 2020, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
14.01.2011 / Feuilleton / Seite 13

Kopf ab

Michael Gondrys Verfilmung der Superhelden-Action-Serie »The Green Hornet«: nicht einmal albern, sondern nur stumpf

Peer Schmitt
The Green Hornet und Kato«, das war immer so etwas wie die Schmalspurversion von »Batman und Robin«. Vorsichtiger gesagt: Beide Serien haben eine ähnliche Geschichte. Erfunden in den 1940ern erlebten sie mehrere Durchläufe in Radio und Fernsehen, bis sie schließlich zwischen 1966 und 1968 als Fernsehserie ihre optimale Form fanden. »Batman« wurde von einem durchgeknallten Camp-Humor regiert neben dem »The Green Hornet« fast schon subtil wirkte.

Der Witz der Sache war, daß die Grüne Hornisse, der nichtsnutzige Erbe eines reichen Zeitungsverlegers, der maskiert und dilettantisch das organisierte Verbrechen bekämpfte, die Hauptarbeit dabei aber seinem Chauffeur und Faktotum Kato überließ, einem Kung-Fu-Experten und Bastelgenie. Kato wurde damals von Bruce Lee gespielt, und »The Green Hornet« war in Wirklichkeit nichts anderes als die »Kato Show«.

Aus »Batman« ist inzwischen unter der Regie von Christopher Nolan etwas Todernstes über Totalitarismus und Terr...



Artikel-Länge: 4524 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €