jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
14.01.2011 / Feminismus / Seite 15

Halbherzig und lückenhaft

Indisches Parlament wird demnächst über ein Gesetz gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz debattieren

Thomas Berger
In der Lok Sabha, dem Unterhaus des indischen Parlaments, ist die Vorlage für ein Gesetz gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz eingebracht worden. Doch anders als die zuletzt erfolgreich verabschiedeten Gesetze etwa gegen häusliche Gewalt oder zur Erleichterung von Scheidungen ist dieses kein großer Wurf. Kommt es im Rahmen des parlamentarischen Verfahrens nicht noch zu massiven Klarstellungen, bleibt selbst die Anzeige von sexuellen Übergriffen für die betroffenen Frauen ein hohes Risiko, von verbalen Anzüglichkeiten ganz zu schweigen.

Prinzipiell ist der Bedarf für ein Gesetz groß. Frauen dringen in immer mehr Berufszweige vor, nicht zuletzt dank besserer Bildungschancen. Kamen an den Unis 1950 nur 14 weibliche auf 100 männliche Studenten, sind es heute immerhin 68. Viele Frauen mit Hochschulabschluß gehören zur indischen Mittelschicht und sind ökonomisch unabhängig. In einigen Belegschaften sind sie sogar in der Mehrheit. Namentlich der IT-Sektor...

Artikel-Länge: 3429 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €