Gegründet 1947 Montag, 24. Februar 2020, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
14.01.2011 / Sport / Seite 16

Keine Buttermilch

Dem Wasserball-Unikum Gerhard Thiedke zum 75.

Klaus Weise
Über Gerhard »Titi« Thiedke zu erzählen, heißt sich im Meer der Geschichte und der Geschichten zu verlieren. Der jetzt siebeneinhalb Jahrzehnte alte Berliner, der im Jahr der Olympischen Spiele 1936 in Berlin-Neukölln geboren wurde, ist personifizierte Historie. Nach dem Nazi-Fiasko werkelte er als Bauarbeiter-Lehrling im Osten der Stadt in der Stalin-Allee mit an der »neuen Gesellschaft« und zog 1957 von Woltersdorf erneut zu seiner Großmutter nach Neukölln, was durch den Mauerbau zum erzwungenen Daueraufenthalt wurde.

Eine gewisse Aura hatte der Thiedke, bei dem sich Herz und Schnauze von jeher auf sinnfällige und unüberhörbare Weise verbanden, schon als junger Mann. Bei den Bauarbeiten an Ostberlins »sozialistischer Magistrale«, der inzwischen Karl Marx und nicht mehr Stalin den Namen gibt, durfte er vor OB Friedrich Ebert und DDR-Ministerpräsident Otto Grotewohl das »Gelöbnis der Lehrlinge« sprechen und hinterher im Rundfunkstudio Karl-Eduard von Sch...

Artikel-Länge: 4626 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €