Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.01.2011 / Inland / Seite 5

»Es wird mir ... o Gott!«

Guido Westerwelle spricht sich in Stuttgart um Restkopf und Kragen

Wiglaf Droste
Wenn man Guido Westerwelle reden hört und sieht, möchte man immer gleich die Eltern sprechen. Meine Güte, was für Unfähige haben denn den zusammenerzogen? Soviel psychische Derangiertheit, soviel Zwanghaftigkeit, soviel neurotische Rechthaberei, soviel armseliges Fäustchenballen, soviel Simulation auf einem einzigen Haufen Elend – was ist da alles schiefgegangen!

Westerwelle leidet, wie nicht wenige Deutsche, am Scharping-Syndrom: Er hält sich für schnell, gewitzt und charismatisch – und alle anderen müssen das ausbaden. Zu recht gestraft sind damit die Parteigänger und die Wähler der FDP – der Rest der Öffentlichkeit muß aber bitte mit solch traurigen Folgen unterlassener Hilfeleistung nicht andauernd konfrontiert werden.

Dennoch übertrug ntv im Livestream den als »Schicksalsrede« angekündigten, gut einstündigen Auftritt Guido Westerwelles am Dreikönigstag. Sehr überzeugend kann er »Meine Damenundherren« sagen, danach wird es schon sc...



Artikel-Länge: 4020 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €