Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.12.2010 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Mexikos Leidensweg

Schwache Industrie, Verschuldung, Abhängigkeit von den USA: Die zweitgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas steckt trotz Wachstums in der Klemme

Raoul Rigault
Investoren sind ruhelos. Auf der Flucht vor der Dauerkrise im angelsächsischen und Euro-Raum setzen sie ihre Hoffnungen nun vor allem auf die Schwellenmärkte. In den Mainstreammedien führt das mitunter zu einem schiefen Bild, denn auch unter den Newcomern der G-20 gibt es gravierende Problemfälle. Der prominenteste heißt Mexiko.

Die 112 Millionen Einwohner des von bürgerkriegsartigen Konflikten zwischen Drogenkartellen zusätzlich gefährdeten Staates sind sich dessen bewußt. »Mexikaner bleiben bezüglich der wirtschaftlichen Perspektiven weiterhin pessimistisch«, meldete jüngst der britische Economist unter Berufung auf mehrere Meinungsumfragen. Dabei wird für dieses Jahr ein Wachstum von 4,5 Prozent erwartet. Was für europäische Ohren beeindruckend klingt, nimmt sich neben den jeweils 7,5 Prozent in Brasilien und Argentinien eher bescheiden aus. Dabei braucht Mexiko die Erholung dringender als andere Länder, denn mit einem Rückgang des Bruttoinlandsproduk...

Artikel-Länge: 6344 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €