Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
14.12.2010 / Sport / Seite 16

Ist das Vorsatz?

Günter und Berti, Kaffee und Kuchen: Zum Stand der Dinge bei Borussia Mönchengladbach

Uschi Diesl
Es ist schon ein paar Jahre her, da hab ich mein Herz verlor’n«, singen die Fans des VfL Borussia Mönchengladbach in guten Zeiten. Die älteren denken dabei an die 70er Jahre (fünf Meistertitel, zwei UEFA-Cup-Siege). Am Sonntag in Freiburg sang keiner. Es wurde auch nicht getrommelt. Die Anhänger des Tabellenletzten hatten vor der Anreise ein Schweigegelübde abgelegt. Das Spiel war nicht dazu angetan, sie aus der Empathielosigkeit zu reißen. Es gab nicht einmal mehr Pfiffe oder Beschimpfungen. Auf der Fan-Page seitenwahl.de war der Spielbericht schließlich schon drei Tage vorher zu lesen gewesen: »Am Schluß wird Freiburg einer harten Hinrunde Tribut zollen und das Spiel locker auslaufen lassen. Warum auch nicht? Schließlich gewinnt man ohne Anstrengung 3:0.«

Gladbach hat das wichtigste Spiel der Hinrunde gewonnen, das Derby in Köln, das Lukas Podolski zu Tränen rührte. Aber nach 15 Spieltagen sind das drei von gerade einmal zehn Punkten, die der VfL...

Artikel-Länge: 3125 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €