Gegründet 1947 Freitag, 28. Februar 2020, Nr. 50
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
10.12.2010 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps

Sex im 21. Jahrhundert (2)

Männlich, weiblich oder was?

Die kleine Serie ist ganz nett. Heute geht’s um das Dazwischensein. Die Geschlechtszuordnung scheint ja erst mal klar: Männlich bedeutet XY-Chromosomen, Testosteron, Hoden – und das starke Geschlecht. Weiblich bedeutet XX-Chromosomen, Östrogen, Eierstöcke und – als Gegenteil von männlich – das schwache Geschlecht. Beide Geschlechter dienen der Fortpflanzung. Doch unter dem Blick verschiedener Wissenschaftler erweist sich das starke Geschlecht als das eigentlich schwache. Und dann gibt es da noch die Unterscheidung in Sex und Gender. Davon haben wir schon mal gehört.

Arte, 21.45

Die Reifeprüfung

Ach, wie schön! Der zwanzigjährige Benjamin Braddock hat gerade das College absolviert. Nach einer Party wird er von der erheblich älteren Mrs. Robinson verführt. Die beiden beginnen eine Affäre. Eines Tages verliebt ...


Artikel-Länge: 2794 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €