Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
27.11.2010 / Schwerpunkt / Seite 3

Neuer Anlauf

Im mexikanischen Cancùn beginnt am Montag der UN-Klimagipfel. Ob diesmal befriedigende Lösungen im Kampf gegen die Erderwärmung gefunden werden, ist fraglich

Peter Clausing
Vom 29. November bis zum 10. Dezember 2010 findet im mexikanischen Touristenparadies Cancún die UN-Klimakonferenz statt. Der letzte Klimagipfel in Kopenhagen im Dezember 2009 schloß mit einem »Minimalkonsens« – es konnte kein wirksames Nachfolgeabkommen für das 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll verabschiedet werden. Das Scheitern der UN-Klimakonferenz im vergangenen Jahr offenbarte, daß sich die Bemühungen bei der Mehrzahl der offiziell Beteiligten in klimapolitischer Aufgeregtheit erschöpften und der politische Wille fehlte, um entschiedene Schritte gegen eine weitere Verschärfung des Klimawandels zu unternehmen.

Viele Prognosen weisen darauf hin, daß der globale Süden weitaus stärker vom Klimawandel betroffen sein wird als der Norden, auch aufgrund der geringeren Ressourcen, um durch Anpassungsmaßnahmen die Folgen abzumildern. Schwere Stürme, Starkregen, Überschwemmungen und Dürreperioden gibt es schon heute in größerer zeitlicher und geografische...

Artikel-Länge: 5547 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €