Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.11.2010 / Ausland / Seite 6

Land im Absturz

Gewalttätige Auseinandersetzungen vor den Wahlen im Ägypten

Karin Leukefeld, Kairo
Wenige Tage vor den ägyptischen Parlamentswahlen am kommenden Sonntag nehmen gewalttätige Auseinandersetzungen landesweit zu. Besonders betroffen sind Außenbezirke der Hauptstadt Kairo und die Hafenstadt Alexandria, eine Hochburg der Muslim-Bruderschaft. 5121 Kandidaten konkurrieren um 508 Sitze im ägyptischen Parlament, von denen 64 den Frauen vorbehalten sind. 400 Kandidaten wurden von den Wahlen ausgeschlossen, allein 780 Kandidaten stellt die regierende Nationale Demokratische Partei (NDP), einige Unabhängige inklusive. Seit 1967 herrscht Ausnahmezustand in Ägypten, der 1980 aufgehoben, doch nach der Ermordung von Präsident Anwar Al-Sadat 1981 wieder eingeführt wurde. Seitdem wird er regelmäßig verlängert.

Staatliche Repression

Die staatliche Repression trifft vor allem die seit 1954 in Ägypten verbotene Muslim-Bruderschaft, deren Kandidaten als Unabhängige antreten. 2005 erreichte die Organisation mit 20 Prozent und 88 Abgeordnetensitzen ein überrasc...

Artikel-Länge: 4247 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €