Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
20.11.2010 / Inland / Seite 5

Speicherwut entfacht

Terrorwarnungen beflügeln Ruf nach neuen Überwachungsgesetzen. Innenminister setzen Leutheusser-Schnarrenberger unter Druck

Ulla Jelpke
Die Innenminister aus Bund und Ländern wollen die rasche Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung. Zum Abschluß der Innenministerkonferenz (IMK) in Hamburg forderten sie Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) auf, »zügig« einen entsprechenden Gesetzentwurf vorzulegen. Man müsse »sehr schnell zu einer gesetzgeberischen Lösung kommen«, sagte Hamburgs Innensenator Heino Vahldieck (CDU). Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sprach von einer »Schutzlücke«, die geschlossen werden müsse.

Die Vorratsdatenspeicherung war im März dieses Jahres vom Bundesverfassungsgericht gekippt worden. Die anlaßlose Speicherung sämtlicher Telekommunikationsverbindungsdaten – beispielsweise wer mit wem telefoniert und wie lange die Gespräche dauern – stelle einen »Eingriff mit bislang unbekannter Streubreite« in die Grundrechte der Bürger dar, so das Gericht. Zugleich hatte es jedoch die Vorratsdatenspeicherung nicht per se verworfen, so...

Artikel-Länge: 3398 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €