Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
08.11.2010 / Ansichten / Seite 8

Sozialimperialisten

Mediale Unterstützung für rechte Linke

Werner Pirker
Vor dem Programmkonvent der Linkspartei waren mit Dietmar Bartsch und Stefan Liebich zwei prononcierte Rechtsausleger eifrig um mediale Rückendeckung bemüht. Im bestens eingeübten Spiel über die Bande boten ihnen die Fragesteller als Stichwortgeber ausgiebig Gelegenheit, sich als »die Guten« unter den Linken zu präsentieren.

So konnte Liebich in einem Rundfunkinterview nach Herzenslust über die »fundamentalistische« Fixierung auf »Haltelinien«, wie »keine Kriegseinsätze«, herziehen und den uneigennützigen humanitären Einsatz deutscher Soldaten in Osttimor würdigen. Für mehr außenpolitischen Realismus Der Linken plädierte auch Bartsch in einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Seine Seitenhiebe richteteten sich vor allem an die westlichen Landesverbände, welche die NATO per Beschluß schon achtmal aufgelöst hätten. Was sich wie Kritik an eine...

Artikel-Länge: 2722 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €