jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
02.11.2010 / Feuilleton / Seite 12

Klein-Werden

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge
Am Samstag fand im »Festsaal Kreuzberg« im Rahmen der »Marx Herbstschule« eine Diskussion mit Stefanie Hürtgen, Robert Kurz und Ricardo Bellofiore statt. Thema war »Klasse und Krise: Wie geht es weiter?«. Kurz ging von der Kapitallogik aus und setzt weiterhin auf die Krise, er erwartet in absehbarer Zeit eine neue, weltweite: »Wer nicht mehr an die objektive innere Schranke des Kapitals und seiner Akkumulation glaubt, der kapriziert sich nur noch auf die Widersprüche in der Zirkulationssphäre«. In diesem Zusammenhang kritisierte er die »Restlinke« dafür, daß sie nach dem Zusammenbruch des Sozialismus keine systemüberschreitenden Perspektiven mehr wage. Stefanie Hürtgen dachte demgegenüber von der Arbeit aus – die »Kontinuitätserfahrung« der Menschen sei aufgrund der anhaltenden Prekarisierungstendenzen in eine Krise geraten und die Linke befände sich in einer Situation der Schwäche, »noch schwächer als vor der Krise«. Es gelte, Ansatzpunkte von Verä...

Artikel-Länge: 4971 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €