jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
02.11.2010 / Inland / Seite 4

Millionen für Menschenscanner

Bundesregierung investiert in Forschung zur Videoüberwachungstechnik – zum Nutzen der Kamerahersteller

Marvin Oppong
Videoüberwachung – egal ob von staatlichen Behörden oder privaten Einrichtungen – ermöglicht es über Gesichtserkennung und Datenbankenabgleich, Personen zu identifizieren und Bewegungsprofile zu erstellen. In Deutschland werden entsprechende Forschungsprojekte staatlich gefördert. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervorgeht, gibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) aktuell dafür etwa 12,1 Millionen Euro aus. Insgesamt handelt es sich um sechs Vorhaben, die derzeit Geld im Rahmen des Programms »Forschung für die zivile Sicherheit« erhalten. »Mit Hilfe von ›Bevölkerungsscannern‹ sollen offenbar künftig die ständig wachsenden Datenhalden durchforstet und den Verfolgungsbehörden nutzbar gemacht werden«, vermutet Jan Korte, Vizevorsitzender der Linksfraktion im Bundestag. Es sei zudem relativ unklar, auf welche Weise die neuen Techniken eingesetzt werde...

Artikel-Länge: 4858 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €