Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
01.11.2010 / Schwerpunkt / Seite 3

In prekärer Lage

Internationales Gewerkschafterforum: Verschiedene Kontinente – ähnliche Probleme

Daniel Behruzi, Stuttgart
Von unterschiedlichen wirtschaftlichen und politischen Situationen hatten die Teilnehmer eines internationalen Forums von Automobilarbeitern zu berichten, das die Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit dem gewerkschaftlichen Basisnetzwerk TIE am Freitag in Stuttgart organisierte. Doch in einem Punkt gleichen sich die Probleme: Überall sind prekäre Beschäftigungsverhältnisse wie Leiharbeit, Befristungen und Anstellungen bei Subunternehmern auf dem Vormarsch.

Bei dem Treffen, an dem Gewerkschafter aus Mexiko, Südafrika, Großbritannien, Schweden, Ungarn, Indien, Frankreich, Kanada, China, Brasilien, der Türkei, dem Baskenland und Deutschland teilnahmen, wurde deutlich, wie unterschiedlich sich die Krise in den verschiedenen Weltregionen ausgewirkt hat. »Bei uns war der Einbruch nur von sehr kurzer Dauer, jetzt wird schon wieder in neue Fabriken investiert«, berichtete Valter Sanchez von der brasilianischen Gewerkschaft CUT, der auch im Aufsichtsrat des ...

Artikel-Länge: 5440 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €