jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
23.10.2010 / Geschichte / Seite 15

Ausgelassene Aspekte

...in der Ausstellung »Hitler und die Deutschen« im Historischen Museum zu Berlin

Kurt Pätzold
Der wissenschaftliche Oberberater, der an der Ausstellung beteiligt war, die gegenwärtig im Deutschen Historischen Museum gezeigt wird, hat in einem Interview gesagt, daß in einer derartigen Präsentation »nicht alle Aspekte des Themas« dargestellt werden können. Auch wer das akzeptiert, wird sich über die Auswahl derjenigen »Aspekte« wundern, die dem Zwang zur Beschränkung zum Opfer fielen. Zu ihnen gehört dieser: Hitler wäre kaum der geliebte Führer von Millionen geworden, wenn er den »Volksgenossen« 1933 gesagt hätte, was er, wenige Tage nachdem er als Reichskanzler in die Wilhelmstraße einzog, einer kleinen Gruppe von Generalen bei einer gleichsam privaten Zusammenkunft eröffnete: Daß er mit ihnen einen Eroberungskrieg führen wolle. Diese Herren wußten seitdem, daß Hitlers beständige Friedensbekenntnisse in Reden vor dem Reichstag und anderen Gremien, gerichtet an die Deutschen ebenso wie an das Ausland, lügnerisch waren, daß die Beteuerungen, alle Rüs...

Artikel-Länge: 10811 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €