Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
22.10.2010 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps

Im Angesicht des Verbrechens (1)

Berlin ist das Paradies

Zu diesem schamlos hochgejubelten Produkt, das ja schon auf Arte zu bewundern war, doch noch mal die notwendige Warnung von einem, der es weiß, Krimi-Papst Martin Compart: »Dominik Graf! Ein Name, der mir Schauder über den Rücken jagt. Seine anhaltende Bewunderung durch hirnentkernte Kritiker haben Dominik immer dreister werden lassen. Diese halten ihn für einen bedeutenden Filmemacher, weil seine Stories noch schlimmer sind als seine Regie. Sein Talent beruht vor allem darauf, daß er sich für seine schlechten Angewohnheiten (irgendwas drehen), von ARD und ZDF Gebührengelder geben läßt. Die hochgelobte Ästhetik dieses cineastischen Buben wirkt wie Ladendiebstahl in einem Gebrauchtwarenhandel. Und nun ist er wieder da, um zu zeigen, wo der Wastl den Krimi-Most holt. Höchstes Niveau! Realismus des Verbrec...

Artikel-Länge: 2707 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €