Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.10.2010 / Titel / Seite 1

Kein bißchen Frieden

Daniel Behruzi
Heiner Geißler (CDU) hat eine »Friedenspflicht« während Verhandlungen über »Stuttgart 21« gefordert und damit eine Kontroverse unter den Gegnern des Großprojekts ausgelöst. Gangolf Stocker, einer der Sprecher des Aktionsbündnisses gegen den Bau des Tiefbahnhofs in der baden-württembergischen Landeshauptstadt, zeigte sich offen für die Idee. Vom Gros des Bündnisses wird ein Aussetzen der Proteste hingegen ebenso abgelehnt wie Gespräche, wenn sie nicht von einem Baustopp begleitet sind.

Die Gespräche müßten »ohne Vorbedingungen geführt werden«, erklärte der von Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) am Mittwoch zum Vermittler im Konflikt um »Stuttgart 21« auserkorene Geißler in der Süddeutschen Zeitung (Donnerstagausgabe). Dann nannte er aber doch eine Bedingung, die ausschließlich auf die Gegner des Projekts gemünzt war: Eine »Friedenspflicht«, bei der »jede Seite auf jegliche Kampfmaßnahmen verzichten muß«. Da der 80jährige CDU-Sozialpo...

Artikel-Länge: 4256 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €