Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
07.10.2010 / Ansichten / Seite 8

Killerdrohnen

Berlin toleriert Hinrichtung Deutscher

Werner Pirker
Bei der öffentlichen Anhörung des Auswärtigen Ausschusses am Mittwoch zum NATO-Gipfel im November stand ein Papier über das neue strategische Konzept des Kriegsbündnisses zur Erörterung an, das den Abgeordneten noch gar nicht bekannt sein konnte, da es strenger Geheimhaltung unterliegt. Das zeigt, wie gering die Möglichkeit deutscher Volksvertreter ist, Einfluß auf die NATO-Strategie zu nehmen. Die Kriegsbereitschaft aller Bundestagsfraktionen mit Ausnahme der Linken mindert das keineswegs, was wiederum zeigt, wie gering die Möglichkeit des überwiegend friedlich gestimmten Volkes ist, Einfluß auf seine Vertreter zu nehmen.

In Afghanistan sind es allein die USA, die über die Art der Kriegsführung bestimmen. Die ist in letzter Zeit zunehmend rücksichtsloser geworden. Angriffe unbemannter Flugkörper, sogenannter Drohnen, auf Menschen, die von den US-Diensten als »illegale feindliche Kämpfer« identifiziert wurden, häufen sich. Der Krieg wird längst grenzüber...

Artikel-Länge: 3120 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.