Gegründet 1947 Donnerstag, 1. Oktober 2020, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
02.10.2010 / Titel / Seite 1

Proteste gehen weiter

Torsten Hamann
Die Gegner des Bahnprojekts »Stuttgart 21« haben nach dem Polizeieinsatz am Donnerstag zu weiteren Protesten aufgerufen. Man wolle »auf jeden Fall, daß es gewaltfrei bleibt«, sagte der Sprecher des Aktionsbündnisses gegen »Stuttgart 21«, Axel Wieland, am Freitag. Wieland erwartete »viele zehntausend« Menschen zu der für den Freitag abend geplanten Demonstration. Der Sprecher der Organisation »Parkschützer«, Matthias von Herrmann, sagte, er rechne damit, daß der Protest mindestens bis zur Landtagswahl am 27. März 2011 weiterlaufe.

Die Grüne rufen zu bundesweiten Aktionen gegen »Stuttgart 21« auf. Das Kampagnennetzwerk Campact startete am Freitag eine E-Mail-Aktion, mit der Bürger einen Rücktritt des Landesinnenministers Heribert Rech (CDU) fordern können. Rech trage die politische Verantwortung für den völlig unverhältnismäßigen Polizeieinsatz gegen friedliche Demonstranten und müsse sofort seinen Hut nehmen«, sagte Campact-Geschäftsführer Christoph Bautz...

Artikel-Länge: 3009 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €