Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
29.09.2010 / Antifa / Seite 15

Neonazis im Visier

Am Samstag findet in Alsdorf bei Aachen die zweite Regionalkonferenz »Aktiv gegen rechts« statt

Mats Fogeman
Die Stadt Alsdorf ist eine der letzten Hochburgen der sogenannten Republikaner (REP). Bei der Kommunalwahl 2009 verlor die rechte Partei zwar deutlich an Stimmen, zog aber mit einem Ergebnis von 4,53 Prozent erneut in Fraktionsstärke in den Rat ein. Zum antifaschistischen Ratschlag am Samstag treffen sich deshalb in der ehemaligen Bergarbeiterstadt Aktive aus der Region Aachen. Die Schirmherrschaft über die zweiten Regionalkonferenz »Aktiv gegen rechts« hat Alsdorfs Bürgermeister Alfred Sonders (SPD) übernommen. Zur Teilnahme rufen Gewerkschaften, antifaschistische Gruppen wie die VVN-BdA, die »Kirche gegen rechts im Bistum Aachen«, Parteien und mehrere Bürgermeister aus der Region auf.

Neben einem Erfahrungsaustausch und der Diskussion über Widerstandsformen gegen neofaschistischen Einfluß soll die Tagung auch der besseren Vernetzung der in der Region aktiven Initiativen dienen. D...

Artikel-Länge: 2775 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €