jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
13.09.2010 / Politisches Buch / Seite 15

Ein Gemeinplatz

Domenico Losurdos Buch über den »deutschen Sonderweg«

Arnold Schölzel
Viel bleibt vom Thema schon auf den ersten Seiten von Domenico Losurdos vierteiliger Studie über »Die Deutschen. Sonderweg eines unverbesserlichen Volkes« nicht übrig. Der Terminus »Sonderweg« ist wenig mehr als ein schlechter Witz, ausreichend für Antideutsche, für Anhänger von Jürgen Habermas, von Jonathan Goldhagen oder – er fehlt leider hier im Buch – der schreibenden Hofschranze neuer deutscher Herrlichkeit, dem Historiker Heinrich August Winkler. Losurdo führt eingangs an, wie z.B. im 19. Jahrhundert dieses oder jenes Land als »besonders« eingestuft wurde – Rußland als ewig rückständig, Frankreich als militaristisch, Deutschland (wegen seiner starken Arbeiterbewegung) als revolutionär. Er faßt zusammen: »Bei genauerer Untersuchung der Geschichte ergibt sich, daß es nichts Wiederkehrenderes gibt als den ›Sonderweg‹!« Außerdem handele es sich um eine Kategorie, »die geistige Faulheit« fördere. Denn sie erklärt im Handum...

Artikel-Länge: 5242 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €