75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 24. Januar 2022, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
13.09.2010 / Feuilleton / Seite 13

Blutleer in Wohnküchen

Deutsche Zombies sind die schlimmsten: Der Kinofilm »Rammbock«

Tina Heldt
»Frau (sieht die Zombies in eine Shopping Mall taumeln): ›Was machen die? Warum kommen sie hierher?‹

Mann: ›Aus einer Art Instinkt heraus. Erinnerungen. Wie es mal war. Die Mall war ein wichtiger Ort ihres Lebens.‹«

Dialog aus »Dawn of the Dead« (George A. Romero, 1978)

»Deutschland wird nicht mit einem Knall sterben. Es vergeht still mit den Deutschen und mit der demographisch bedingten Auszehrung ihres intellektuellen Potentials.«

Thilo Sarrazin, »Deutschland schafft sich ab« (2010), S. 303

Einen langen Weg haben sie von Haiti zurückgelegt, die Zombies. Zu Beginn waren sie (anti-)kolonialistische Figuren, dann oft nur Witzfiguren, dann wieder politisch allegorische und (post-)apokalyptische Figuren. Und immer mal wieder alles zusammen. Und wieder und wieder.

In der Literaturzeitschrift n+1 (USA, 27. April) spricht man schon von einer »Zombie-Renaissance« und empfiehlt angesichts der neuen Bedrohungen eine Relektüre von ...











Artikel-Länge: 4014 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €