10.09.2010 / Thema / Seite 10

Der Stamokap-Staat

Vorabdruck. Die Gewinne des Finanzsektors

Lucas Zeise
Im vorigen Kapitel wurde der Neoliberalismus abgehandelt und festgestellt, daß das, was wir in diesen Tagen und Jahren erleben, nicht nur eine Krise der Weltwirtschaft, sondern eine Krise dieser historisch spezifischen Ausformung des Kapitalismus ist, die wir uns – auch mangels eines besseren Ausdrucks – angewöhnt haben, Neoliberalismus zu nennen. (…) Was den Neoliberalismus (als spezifische Ausformung des Kapitalismus, nicht als Ideologie) kennzeichnet, wurde (…) im vorigen Kapitel abgehandelt: direkte Erhöhung der Mehrwert- oder Ausbeutungsrate, Deregulierung, intensive Globalisierung und schließlich ein überdimensionierter Finanzsektor. Die Frage nach der Entstehung dieses großen Finanzsektors, seiner Rolle und Funktion im Neoliberalismus soll in diesem Abschnitt behandelt werden. Es interessiert, ob und wie die Profitmacherei in dem als Finanzkapital auftretenden Kapital von derjenigen des gemeinen Industrie- und Handelskapit...

Artikel-Länge: 21273 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe