Gegründet 1947 Freitag, 5. März 2021, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
20.08.2010 / Schwerpunkt / Seite 3

Bitte lächeln

Im australischen Wahlkampf klammern die Spitzenkandidaten die tatsächlichen Probleme des Landes aus

Maria Röckmann, Brisbane
Am 21. August wählen die Australier ein neues Parlament. Erwartet wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Premierministerin Julia Gillard von der Labor Party und dem liberalen Oppositionsführer Tony Abbott. Tagtäglich lächeln einem die beiden aus dem Fernsehen oder den großen Tageszeitungen entgegen, gerne mit kleinen Kindern auf dem Arm oder umringt von fröhlichen Senioren. Während selbst die Haarfrisur der Premierministerin Einzug in die mediale Debatte gefunden hat, bleiben ernsthafte Probleme auf der Strecke. Man will schließlich keine schlechte Laune verbreiten. Beide Spitzenkandidaten vermeiden geschickt jede Diskussion um die fortschreitende Umweltzerstörung oder die anhaltende Diskriminierung der indigenen Bevölkerung. Und auch die Bergbauindustrie will man nicht verärgern. Deren großer Einfluß auf die australische Politik zeigte sich erst kürzlich mit dem Sturz von Kevin Rudd als Premierminister. Rudd wollte eine Zusatzsteuer auf die Gewinne der Be...

Artikel-Länge: 3632 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €