1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
31.07.2010 / Ausland / Seite 6

Arabische Liga mit Kurswechsel

Keine Bedenken mehr gegen israelisch-palästinensische Gespräche. Kritik von der Hamas

Karin Leukefeld
Stehen direkte Gespräche zwischen der palästinensischen Autonomiebehörde und Israel bevor? Zumindest von seiten der Arabischen Liga verlautete in Kairo nach einem Treffen am Donnerstag abend, es gebe keine Bedenken mehr dagegen. Allerdings liege die Entscheidung bei den Palästinensern und deren Präsident Mahmud Abbas. Direkte israelisch-palästinensische Gespräche sollen die seit Mai laufenden »indirekten Gespräche« mit den USA als zwischen den Parteien pendelnder Vermittlerin ablösen, von deren Ergebnissen bisher nichts bekannt wurde. Noch Mitte Juli hatte der Generalsekretär der Arabischen Liga, Amr Moussa, schriftliche Sicherheiten für die Palästinenser vor der Wiederaufnahme von Verhandlungen gefordert.

Abbas hatte zuletzt in einem Interview mit der jordanischen Tageszeitung Al Ghad die Anerkennung der Grenzen von 1967 gefordert, bevor er sich mit den Israelis wieder an einen Tisch setzen wolle. Zur Absicherung eines palästinensischen Staates spr...

Artikel-Länge: 2984 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €